EIN digitaler Standard: Roadmap zur Innovation

SELMO gestaltet den Standard einheitlich und veränderungsoffen.
"

more

Roadmap zur Innovation: SELMO Standard

Unterschiedliche Programmierwege führen in der Automatisierung nicht zum Ziel, sondern in eine Sackgasse. Werden verschiedene Standards zu hohen Kosten entwickelt, stellt sich bei jeder Änderung erneut die Kostenfrage – gerade, wenn sie extern eingekauft werden müssen. Dann regiert meist der Spargedanke, innovative Neuerungen bleiben auf der Strecke. SELMO gestaltet den SPS Standard einheitlich, veränderungsoffen und damit als Roadmap zu langfristiger Innovation. Und das im gesamten Wertschöpfungsprozess.

Ein gemeinsamer Standard wird zum gemeinsamen Prozess.

Infografik, die zeigt, das der SELMOStandard alle verbindet, weil er allgemein gültig ist

 

Die zunehmende Automatisierung lässt interne und externe Beteiligte an der Wertschöpfung noch enger zusammenrücken. Umso wichtiger wird es, das Programmiersystem Hardware-unabhängig zu gestalten und vom Zulieferer bis zum nachgeordneten Abnehmer zu etablieren. Das kostet viel Zeit, Geld und mitunter Überzeugungsarbeit. Es sei denn, der Standard existiert bereits und hat sich in der Praxis bewährt.

SELMO betreibt Maschinen universal über einen digitalen Standard, der auf Basis von Erfahrungen in der Autoindustrie entwickelt wurde. Diese Branche zeigt bereits seit Langem, wie sinnvoll es ist, eine Maschine nicht als individuelle Einheit aus Schrauben und Prozessen zu betrachten, sondern als immer gleichen Ablauf von Zuständen, die sich digital steuern lassen.

Durch diese Perspektive können Maschinenbetreiber und ihre Umsetzer sich voll auf die Automatisierungslogik konzentrieren, jeden Prozess modellieren und den zugrundeliegenden Standard an ihre Lieferanten und Abnehmer weitergeben. Jedes Maschinenmodell kann jederzeit geändert und erweitert, neu ausgerichtet oder an anderer Stelle in den Wertschöpfungsprozess eingefügt werden.

Darüber hinaus vereinfacht SELMO über eine automatisch generierte, speicherprogrammierbare Steuerung die Bedienbarkeit jeder Maschine und sorgt durch eine bitgenaue Darstellung und Überwachung für maximale Funktionsstabilität. Daraus ergeben sich Zeit- und Kostenvorteile, die Zulieferern und nachgeordneten Einheiten nicht länger erklärt werden müssen.

 

9

SELMO beseitigt:

 

• Aufwendige Vergabeprozesse
• Lange Standzeiten
• Manuelle Lasten- und Pflichtenhefte mit „Verfallsdatum“
• Komplizierte Implementierungsprozesse
• Prozessverzögerungen in der Wertschöpfungskette
• Ungenaue Digitalisierungsmaßnahmen
• Inkompatible und unproduktive Maschinenprozesse
• Regelmäßige Fehler

Vorbild Automobilindustrie? Lehrstück für die Digitalisierung

Mehr Modelle, kürzere Taktzeiten, ein dichtes Zulieferersystem und ein hoher Standardisierungsgrad: Die Automobilindustrie stand nicht ohne Grund Pate bei der Entwicklung des SELMO Standards. Auch wenn die Automatisierung über einheitliche Standards an Boden gewonnen hat, werden viele komplexe Abläufe dennoch oft über unterschiedliche Steuervorgaben, die manuell programmiert werden, gestaltet.

Das ist fehleranfällig, kostenintensiv und verlangsamt jeden Prozessschritt in einer ohnehin kleinteiligen Wertschöpfungskette. Das SELMO Team hat sich deshalb in der Konzeption des Standards von Anfang an darauf konzentriert, allgemein gültige Funktionen und Strukturen von Maschinen zu standardisieren und eine gemeinsame Steuerungssprache für alle Maschinen in der gesamten Wertschöpfungskette zu entwickeln. Weil der Standard durch das patentierte SELMO Verfahren automatisch übersetzt, das heißt algorithmisch generiert wird, wird er auch eingehalten.

Die Anlagenbetreiber und Prozessexperten können sich mit der SELMO Methode des ablauflogischen Modellierens auf ihre Kernkompetenzen fokussieren – ohne Reibungsverlust in der Projektierung und ohne grundlegende Anforderungen laufend neu abstimmen zu müssen.

Null ist Null  und Eins ist Eins

Weil Bits keine Unterschiede kennen und keinen „Dialekt“ sprechen, funktioniert SELMO vollkommen branchen- und hardware-unabhängig.

SELMO macht die Erfahrungen aus der Automobilindustrie in jeder Industrie und Maschine anwendbar.

Dadurch wird jedes Unternehmen unabhängig von bestimmten Hardware-Vorgaben und maximiert die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit der Prozesse. Das schafft Raum für Innovationen – zu einem Bruchteil der sonstigen Entwicklungskosten.

SELMOblog

Wie profitieren Sie durch SELMO? Details finden Sie hier!

SELMOnews

Was tut sich in der SELMO-Welt? Details finden Sie hier!

SELMOtech

Interessiert an SELMOs Technik? Details finden Sie hier!

einfach logisch automatisch

MACH ES SELMO!

Sie wollen schneller und leichter projektieren und produzieren? Als Betreiber, Programmierer oder Lizenznehmer? Neu, digital optimiert oder retrofit – wir unterstützen Sie bei jedem Schritt. SELMO steckt in Maschinen, die ganz von selbst  laufen.